Farben

Farben (regulär)
Wir verdrucken wasserbasierende Textildruckfarben von Sico. Diese sind umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich da frei von Lösemitteln, Schwermetallen, Formaldehyd, PVC und Weichmachern.
Die wässrige Variante (Sicotex) ist nur für weiße bzw. sehr helle Textilien geeignet. Sie färbt die Faser und zeichnet sich durch geringen Auftrag und weichen Griff aus.
Um auf dunklen Textilien ein starke Deckkraft zu erzeugen verwenden wir die hoch pigmentierte Variante (Opatex). Der erste Druck wird zwischengetrocknet, dann werden ein bis zwei weitere Schichten des selben Motivs darüber gedruckt um einen satten Farbauftrag zu gewährleisten. Auf diese Weise können wir kräftige, seidig matte Farben auch auf dunklen Textilien erzeugen.

Discharge / Ätzdruck
Durch den Druck mit wasserbasierender Discharge-Farbe (Ätz-Farbe) wird die Färbung des Textils entfernt und durch Hitzefixierung kommt der ursprüngliche Ton der Baumwolle hervor – ein vanilliges Naturweiß. Im selben Druckdurchgang kann der Stoff durch Zugabe von Pigmenten eingefärbt werden.
Discharge färbt die Baumwollfasern ein anstatt eine Farbschicht darauf zu setzen. Der Griff wird dadurch weich. Daher eignet sich Discharge insbesondere für großflächige Drucke, als auch für feinste Halbtonraster.

  • prinzipiell müssen wir alle Textilien zuvor auf Discharge-Eignung testen. Gerade Baumwoll-Misch-Stoffe lassen sich nicht immer ätzen, aber auch reine Baumwolle kann, je nach Färbeprozess, Unterschiede im Ergebnis aufweisen
  • der Farbton des Drucks auf Textilien unterschiedlicher Einfärbung kann leicht abweichen. So kann z.B. der Aufdruck auf einem blauen Shirt heller sein, als der auf einem roten Shirt (erfahrungsgemäß etwas gelblicher auf rot)
  • ein strahlendes Hoch-Weiß lässt sich mit Discharge nur bedingt erzielen, auch mit erhöhter Weiß-Pigmentierung bleibt es immer eher cremig mit leichtem Gelb-Anteil
  • Baumwollbeutel sind nicht discharge-geeignet
  • frisch gedruckte Textilien können noch leicht nach Amoniak riechen, das verfliegt nach etwas Lüften oder spätestens nach der ersten Wäsche. Auch der weiche Griff wird erst nach dem Waschen komplett spürbar
  • die Druckkosten werden wie ein heller Druck auf dunklen Textilien berechnet, jedoch entstehen Zusatzkosten für die Hitzefixierung von 0,20€ pro Druck

Waschanleitung
Bedruckte Textilien sind bei 30° linksseitig zu waschen, kein direktes Bügeln auf dem Druckbild. Laut Hersteller Angaben keine Wäsche unmittelbar nach dem Druck, sondern ab dem 5. Tag.